Ihr Datenschutz ist uns wichtig! Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Average Room Rate (ARR)

In der internationalen Hotellerie wird die ARR Average Room Rate (der durchschnittliche Zimmerverkaufspreis) als bekannte Kennzahl zur Beurteilung des Erfolges eines Hotels verwendet.

Man errechnet die Average Room Rate wie folgt:

Logisumsatz (netto ohne MwSt.) geteilt durch die Zahl der verkauften Übernachtungen (Zimmernächte).

Beispiel:
Logisumsatz pro Jahr: 950.000 €
Anzahl Zimmernächte: 9.693
Jahres ARR: 98 €

Zu Beurteilung des Hotelerfolges eignet sich eine andere Kennzahl, der Umsatz pro verfügbarem Zimmer (Revenue per available Room – RevPar) deutlich besser. Denn in dieser Kennzahl werden Zimmerzahl, Umsatz und Belegung zusammengeführt.

Auch verwandte Branchen nutzen diese Kennzahl. So werden heute die Erfolge auch auf Campingplätzen mit dem Umsatz pro verfügbarem Platz (Revenue per available Place Revpap) im Controlling beobachtet.   Hier steht mehr.

Mit der Einführung  von Revenue Management Strategien in Locations und Tagungshotels wird auch der Umsatz pro verfügbarem (vermietbaren) Quardratmeter (Revenue per Available Square Meter – REVPASM) immer häufiger gemessen und zur Beurteilung des Verkaufserfolges herangezogen.

Übrigens ist sich die Fachwelt noch nicht ganz einig: man findet auch RevPASQM = Revenue per Available Square Meter
. Oder revenue per available square foot (RevPASF).


Copyrights © 2019 RHC Real Hotel Controlling. All Rights reserved.