Preisstrategie, Marketing- und Distributionskonzepte für die Planung neuer Hotels

Preisstrategie, Marketing- und Distributionskonzepte für die Planung neuer Hotels

Wer ein neues Hotel plant, sollte für die Berechnung der Rentabilität nicht zu oberflächlich vorgehen. Gerade branchenfremde Investoren für neue Hotel Planungen unterschätzen schnell die Schlüsselfaktoren Preis- und Revenue-Management-Strategie und Distribution.

Genau wie die Qualität des künftigen Hotels und die daraus resultierenden Gästebewertungen ist eine moderne Preis- und Verkaufsstrategie besonders erfolgsrelevant. Werden Preisstrategie und Vertriebskonzept im Rahmen der Hotelkonzeption zu oberflächlich betrachtet und nicht von Experten für Revenue Management und Distribution entwickelt, können falsche Umsatzerwartungen und fehlerhaft eingeschätzte Kosten für den künftigen Vertrieb die Folge sein. Die Konzepte müssen daher Bestandteil einer aussagekräftigen Machbarkeitsstudie für ein neues Hotel sein.

Hätten Sie gedacht, dass in vielen Stadthotels die Hälfte oder mehr der künftigen Übernachtungen durch Online Reisebüros produziert wird? Und dass die zu zahlenden Provisionen zwischen 12 und 25 % liegen? Und dass Ferienhotels auf dem besten Wege sind, diese Werte ebenfalls zu erreichen?

Ist Ihnen bekannt, dass eine nachfrageorientierte und softwaregestützte Revenue Management Strategie den erzielbaren Umsatz pro verfügbarem Zimmer (RevPar) um 20% bis 50% steigern kann? Da ist es doch mehr als sinnvoll, dass Experten die künftige Strategie schon in der Planungsphase eines neuen Hotels entwickeln und so zu einer realistischen Umsatzprognose kommen.

Wussten Sie, dass in vielen gut geführten Hotels 50 bis 80% der Zimmerreservierungen und ein immer größerer Anteil an Tagungs- und Gruppenbuchungen voll automatisiert und vom Gast selbständig gebucht in die Verwaltungssoftware des Hotels einlaufen? Natürlich sind für diese kundenfreundlichen und kostensparenden Buchungsprozesse entsprechende Investitionen in Software und Mitarbeiterkompetenzen zu planen.

Um teure Fehler zu vermeiden, brauchen Sie für die Planung und nachfolgende Rentabilitätsberechnung für ein neues Hotel echte Experten.

Wenn Sie noch besser verstehen möchten, warum die Planung und Konzeption eines neuen Hotels mehr Kompetenzen als eine operative Hotelausbildung benötigt, dann fragen Sie nach einem unverbindlichen und kostenfreien Telefonat mit Marcus Becks.

Marcus Becks

Marcus Becks

Marcus Becks, Geschäftsführer (Hotelberater und Coach)  Marcus Becks begann seine berufliche Karriere mit der Ausb…

mehr
Hotelkonzepte in guten Zeiten des Wandels

Hotelkonzepte in guten Zeiten des Wandels

Gute Zeiten sind die besten Zeiten für Veränderung. Herrscht eine gute Konjunktur, ist es Zeit, die nächsten Veränder…

mehr
Teure Fehler bei der Planung eines neuen Hotels

Teure Fehler bei der Planung eines neuen Hotels

Kosten der Voreröffnungs- und Anlaufphase sind nicht geplant und finanziert Nicht selten betragen die Anlaufzeiten…

mehr

Wie fanden Sie den Beitrag?

Bewertung

Und falls Sie „verärgert“ geklickt haben: Erläutern Sie doch kurz in einem Kommentar unten, wieso! Wir können es dann verbessern. Danke!

Schreib einen Kommentar

Avatar

Copyrights © 2021 RHC Real Hotel Controlling. All Rights reserved.