10 Tipps für den Neustart von Hotels nach dem Lockdown

10 Tipps für den Neustart von Hotels nach dem Lockdown

 

Wir müssen den Gürtel enger schnallen und das Richtige tun!

Branchenexperten erwarten, dass es insbesondere in Großstädten mit internationalem Publikum bis zu 5 Jahren dauern kann, bis wieder Umsätze wie im Jahr 2019 erzielt werden. Aber auch in Klein- und Mittelstädten und in Ferienregionen ist mindestens das Jahr 2021 ebenso geschädigt, wie das Jahr 2020. Darauf müssen sich Hotelunternehmer einstellen.

 

Hier sind 10 Tipps, wie sich auch schwierige Jahre in der Hotelbranche meistern lassen:

 

Prüfen Sie, welchen Eindruck Ihr Hotel währen des Lockdowns auf Kunden oder Interessierte hinterlässt. Viele Kunden beschweren sich, dass sie jetzt die Herbsttagung buchen möchten, aber keine Angebote aus den Hotels bekommen. Die gesamte Reservierungsabteilung in der Kurzarbeit kann im dritten und vierten Quartal eine Menge Umsatz kosten. Es ist sehr wichtig, dass alle Anliegen (gern aus dem Home-Office) in gewohnter Geschwindigkeit und Qualität bearbeitet werden und die Distribution für 365 Tage im Voraus gepflegt wird.

Jetzt müssen die Angebote und Produkte für die Zukunft entwickelt werden. Wie wollen wir nach Corona feiern? Wie tagen? Und wie reisen? Viele Anforderungen und Wünsche von Gästen und Kunden werden sich ändern. Mehr Digitalisierung, weniger Bürokratie, weniger Warteschlangen (sowohl an der Rezeption als auch am Buffet) und einige andere Trends zeichnen sich ab. Self Check In und Check Out, online Tischbestellung, smarte Hygiene-Konzepte (mehr Gastgeber, weniger Gängelung) sind Themen, mit denen Sie punkten können. Die Konzepte müssen spätestens jetzt erarbeitet werden. Sind erstmal wieder Gäste da, ist ein wichtiger Zeitpunkt verpasst und Ihr Angebot vielleicht nicht mehr zeitgemäß.

Sich selbst und den Kunden Mut machen! Lassen Sie Ihre Kunden wissen, dass Sie in den Startlöchern stehen. Für die nächste Tagung mit Hygienekonzept, für das Teambuilding oder Sommerfest, um die Teams wieder zu motivieren. Oder für die schon zweimal verschobene Hochzeit. Sie sind da und Sie können auch die Schnell- bzw. Selbsttests für Ihre Gäste organisieren.

Ein intensives Controlling und ein perfektes Kosten- und Liquiditätsmanagement sichern das Überleben. Die Basis ist ein Budget, dass die schwierige wirtschaftliche Situation Ihres Hotels so genau wie möglich abbildet. Der Gewinn liegt im Einkauf, das wussten schon unsere Väter. Es ist wichtig, jetzt alle Verträge zu überprüfen und ggf. neu zu verhandeln.

Eine Überprüfung ALLER Kreditoren zeigt auch oft, dass schon seit Jahren für ungenutzte Verträge weiterbezahlt wird. Jetzt können Sie sich solche schlampigen Prozesse nicht mehr leisten.

Sie benötigen eine Ausrüstung für professionelle Videokonferenzen. Und falls das wöchentliche virtuelle Meeting mit Ihren Mitarbeitern (in Kurzarbeit) nicht ohnehin zu Ihren LockdownRitualen gehört, sollte es spätestens jetzt eingeführt werden. Geeignete Arbeitsplätze mit Audio, Web-Kamera und schnellem Internet sind spätestens seit Frühjahr 2020 ein Muss. Vielleicht wollen auch wichtige Kunden künftig eine schnelle Videokonferenz mit Ihnen und Ihrem Team abhalten? Die Hard- und Software für eine Videokonferenz sollte so selbstverständlich wie ein Telefon und E-Mailzugang sein.

Prüfen Sie regelmäßig den Reservierungseingang und stellen Sie Ihr Revenue Management auf die neuen Rahmenbedingungen ein. Die Betrachtung der Vergangenheit ist aktuell wenig sinnvoll. Die schnelle und unkomplizierte Analyse der Vorausbuchungen verraten die richtigen Preis- und Verkaufsstrategien. Dabei hilft eine gute Software für Business Analyse bzw. Revenue Management sicher weiter. Das Festhalten an starten Preissystemen (z.B. Saisonpreisen) gehört in die Mottenkiste veralteter Hotelkonzepte.

Nachhaltigkeit, Klimaschutz, Schutz der Ressourcen, soziale Verantwortung sind auch weiterhin relevante Trendthemen. Wahrscheinlich nimmt die Bedeutung eher zu! Diese Themen sind Chefsache. Überall.

Vielleicht sind Sie und Ihre Mitarbeiter ein wenig eingerostet und haben wichtige Werkezeuge vergessen. Auch wenn es finanziell schwerfällt. Zum Start den richtigen Coach holen oder regelmäßig zu Webinaren einladen hält den Geist und die Motivation oben.

Corona bringt auch Gutes. Viele Unternehmen wurden förmlich gezwungen in kürzester Zeit die Digitalisierung auf den heutigen Stand zu bringen. Vielleicht lieben es ihre Mitarbeiter ein paar Tage pro Monat aus dem Home-Office zu arbeiten! Wahrscheinlich ist dies für viele Mitarbeiter im Marketing, E-Commerce, Revenue Management oder sogar der Reservierung wichtige Argumente, um für Ihr Hotel arbeiten zu wollen. Umarmen wir diese Veränderungen!

Diese Artikel passen dazu

„Plan B“ für Hotelprojekte in der Planung – Nutzungsänderung für Hotels im Bau

„Plan B“ für Hotelprojekte in der Planung – Nutzungsänderung für Hotels im Bau

Ca. 200 Hotels befinden sich im Bau oder zumindest einem späten Planungsstadium. Und plötzlich wirft die Corona-Pand…

mehr
Betrugsmasche, so werden E-Mail PDF Rechnungen manipuliert

Betrugsmasche, so werden E-Mail PDF Rechnungen manipuliert

Wieder ein Fall der zeigt, wie wichtig die Umsetzung der Datenschutzbestimmungen und intensive Schulungen und Aufkl…

mehr
Betrügerische „Adressbuchverlage“ täuschen kostenpflichtige Registereinträge vor

Betrügerische „Adressbuchverlage“ täuschen kostenpflichtige Registereinträge vor

Sie sollten sehr vorsichtig sein, wenn Sie per Post eine vermeintliche Rechnung für den Eintrag in einem Branchenverz…

mehr

Wie fanden Sie den Beitrag?

Bewertung

Und falls Sie „verärgert“ geklickt haben: Erläutern Sie doch kurz in einem Kommentar unten, wieso! Wir können es dann verbessern. Danke!

Schreib einen Kommentar

Avatar

Copyrights © 2021 RHC Real Hotel Controlling. All Rights reserved.